Prüfungen

nach DGUV – bei uns oder bei Ihnen

Ob öffentliche Verwaltung, Handwerksbetrieb, mittelständischer Produzent oder Großkonzern – Lastaufnahmemittel und Hebezeuge müssen gemäß DGUV alle 12 Monate einer Sicherheitsüberprüfung unterzogen werden. Alle 3 Jahre müssen Ketten einer Belastungsprüfung standhalten oder müssen per Fluxverfahren geprüft werden.

Bei bestimmten Prüflingen setzt der Gesetzgeber auf variable Prüfintervalle, die nach technischer Ausführung, mechanischer Belastung und Nutzungsdauer auch häufiger als einmal pro Jahr geprüft werden sollten.

Geprüft, dokumentiert, versendet.

Grundsätzlich können Sie – sofern Gewicht und Größe dies zulassen – Ihre Prüflinge an uns übersenden. Wir prüfen und reparieren Ihre Lastaufnahmemittel und Hebezeuge und dokumentieren den Vorgang. Alternativ kommen wir zu Ihnen und führen die Prüfung vor Ort durch.

Mobile Prüfmobile und Werkstätten

Kompetente Teams sind mit mobilen Prüfmobilen im ganzen Bundesgebiet unterwegs. Jedes geprüfte Produkt erhält ein Prüfzeugnis in elektronischer Form sowie eine Prüfplakette. Kleine Mängel werden sofort vor Ort behoben. Dabei ist unser Prüfmanagement EDV-gestützt, so dass Ihnen Ergebnisse und Prüfzeugnisse in digitaler Form übermittelt werden

Das Rundum-Sorglos-Paket

Nehmen Sie unseren Prüfservice in Anspruch und Sie müssen sich um nichts kümmern. Etwa 2 Monate vor Ablauf der Frist melden wir uns bei Ihnen zwecks Terminvereinbarung.

Weitere Informationen zu unserem Prüfservice finden sie auch in unserem Bereich Download.

Sicherheitsservice für Feuerwehren

Für Feuerwehren bieten wir die Überprüfung von Rettungsgeräten der Fabrikate Lukas und Weber sowie Rotzler-Winden an. Daneben prüfen wir auch Hebesätze, Greifzüge, Zughub-Geräte sowie Anschlagmittel und Hebekissen. Im Rahmen unseres erweiterten Prüfservices prüfen wir auch Saugschläuche, Sicherheitsgurte, Feuerwehrleinen, Hebekissen, Leitern, PSA gegen Absturz, Helme, Krankentragen etc.

Die Prüfung erfolgt nach DGUV Grundsatz 305-002 (ehemals GUV 9102) und kann sowohl in unserem Prüfzentrum in Heiligenhaus als auch auf Ihrer Wache erfolgen.

Sicher lagern – Prüfen von Regalsystemen

Wir haben unseren Service um die Expertenprüfung von Stahl-Regalsystemen nach DGUV Regel 108-007 erweitert. Schwere Unfälle oder hohe Reparaturkosten durch umstürzende Regale oder herabstürzende Ware können vermieden werden!

Die DGUV Regel 108-007 sieht wöchentliche Sichtkontrollen durch einen betriebseigenen Beauftragten für Lagersicherheit sowie eine jährliche Expertenprüfung durch eine befähigte Person vor. Eine Regalprüfung wird herstellerunabhängig im laufenden Betrieb durchgeführt – der Betriebsablauf wird dabei möglichst nicht gestört.

Ob bei uns oder mit unseren Prüfmobilen bei Ihnen vor Ort. Wir prüfen …

  • Hebezeuge und Hydraulik / DGUV Vorschrift 54
  • Anschlagmittel / DGUV Regel 100-500
  • Riss- und Sichtprüfung Anschlagketten / DGUV Regel 100-500
    (Kettenprüfung bis 13 mm Durchmesser durch Belastung, ab 16 mm Durchmesser durch magnetische Rissprüfung. Sichtprüfung für alle Größen)
  • Lastaufnahmemittel / DGUV Regel 100-500
  • Lasthebemagnete / DGUV Regel 100-500
  • Krane / DGUV Vorschrift 52
  • Hydraulik-Schlauchleitung DGUV Regel 113-015
  • Ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel / DGUV Vorschrift 3, VDE 0701/0702
  • Geräte der Feuerwehren nach Grundsatz 305-002
  • Hebebühnen & Ladebrücken / DGUV Grundsatz 308-004, Regel 108-006, BGI 520
  • Türen und Tore ASRA 1.7
  • Leitern & Tritte / DGUV Information 208-016
  • Regalsysteme aus Stahl / DGUV Regel 108-0073
  • Persönliche Schutzausrüstung / DGUV Regel 112-198, DGUV Regel 112-199

Rufen Sie uns doch einfach einmal an:

Service-Telefon

02056 98 02-0